1951 - 1953

UNIMOG U 2010

1951 - 1953

Die seitherige Baureihe 70200 läuft bei Daimler-Benz in Gaggenau fast unverändert weiter, erhält aber die Bezeichnung Baureihe 2010. Unterm Blech findet freilich ein Wandel statt: Statt des OM 636/I-U werkelt dort nun der modifizierte Vierzylinderdiesel OM 636/VI-U, an der Front des Fahrzeugs prangt immer noch der boehringersche Ochsenkopf. Erst anno 1953 wird er dem Stern weichen.

NOVUM RIEMENSCHEIBENANTRIEB

Die Grundversion von Boehringer läuft in Gaggenau ungefähr bis Ende 1951, dann diversifiziert das Werk sein Angebot und offeriert erst fünf, dann drei verschiedene Varianten. Als Novum kommt der Riemenscheibenantrieb: ein rechts positionierter Nebenantrieb, der 22 PS (bei 1.000/min) an eine Riemenscheibe von 315 Millimeter Durchmesser zu liefern imstande war und somit zum Beispiel den Betrieb einer Kreissäge möglich machte.